HPE LTO-9-Tape
  • Q2079AN 18 TB 20 Stück
  • Magnetbandtyp: LTO-9
  • Speicherkapazität total: 18 TB
  • Komprimierte Speicherkapazität: 45 TB
  • Verpackungseinheit: 20 Stück
  • Label: Nein
Hersteller Hewlett-Packard
Artikelnummer Q2079AN
New CHF
Momentan nicht ab Lager verfügbar. Lieferfrist auf Anfrage.
CHF 3’239.00

HPE LTO-9-Tape - Q2079AN 18 TB 20 Stück

HPE LTO-9 Ultrium 45 TB RW-Datenkassette

  • Magnetbandtyp: LTO-9
  • Speicherkapazität total: 18 TB
  • Komprimierte Speicherkapazität: 45 TB
  • 20 Stück
  • Label: Nein
  • Beschriftungsetiketten, Non-Custom-Label

HPE LTO Ultrium Kassetten bieten zuverlässigen, kostengünstigen und skalierbaren Schutz, um Ihre Daten vor Bedrohungen durch Cyberangriffe und Ransomware zu schützen sowie Ihre Anforderungen an Zuverlässigkeit bei der Datenwiederherstellung zu erfüllen. Sie ermöglichen es Unternehmen, den Empfehlungen von Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt zu entsprechen, Offline-Kopien ihrer Daten zu speichern. Basierend auf einem Erbe von neun Generationen und mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 3.6 TB/h für LTO-9 gibt es eine Plattform für jedes Budget. Die sichere AES-256-Verschlüsselung bietet ein noch höheres Mass an Datensicherheit und Compliance im Hinblick auf die strengsten branchenspezifischen Bestimmungen zur Verhinderung unerlaubter Datenzugriffe. Die Verwendung von Bandlaufwerken ist dank HPE StoreOpen und des Linear Tape File Systems so einfach, flexibel, mobil und intuitiv wie bei anderen austauschbaren und gemeinsam nutzbaren Speichermedien (z. B. USB-Laufwerken). Da LTO-Kassetten bei Inaktivität nur minimale zusätzliche Energieversorgung und Kühlung benötigen, bieten sie eine umweltfreundlichere, nachhaltigere Langzeitarchivierungslösung für Ihre Daten.


Zuverlässiges Offline-Medium schafft einen Air Gap, damit Cyberkriminelle nicht an Ihre Daten kommen

Behörden wie das US-amerikanische FBI empfehlen, Daten offline zu halten. Deshalb werden Bänder, die offline gespeichert sind, vom Netzwerk getrennt und sind für raffinierte Kriminelle unerreichbar, die digitale Netzwerke nutzen, um Firmen zu attackieren, um sowohl deren Primärdaten als auch deren Backups zu verschlüsseln. Integrierte 256-Bit-AES-Verschlüsselung (LTO-5 bis LTO-9) bietet zusätzliche Sicherheit für auf Band gespeicherte Daten. Mit der LTO-Verschlüsselung (verstärkt durch die optionale Verwendung von WORM-Kassetten) wären Ihre Daten selbst dann vor unbefugtem Zugriff geschützt, wenn Bänder in falsche Hände geraten sollten. Der Speicherchip der HPE LTO Ultrium-Kassette bietet einen schnelleren Zugriff sowie eine bessere Medienüberwachung. Erfolgreiche Wiederherstellung von Anfang an. Weniger Medienfehler und weniger unterbrochene Backups – unabhängig von der Belastung und von den Umgebungsbedingungen.


Geringe Gesamtbetriebskosten für die Langzeitarchivierung

Laut einem Whitepaper von ESG mit dem Titel „The Economic Benefits of HPE StoreEver as Active Archival Storage“, das im August 2020 veröffentlicht wurde, ist die LTO-Bandtechnologie über einen Zeitraum von 10 Jahren über 80% günstiger als reine Festplatten- oder reine Cloud-Lösungen mit einem 1-PB-Archiv, das um 10% pro Jahr wächst. Die Standardisierung auf HPE LTO Ultrium bietet die Kapazität, um immer kürzeren Sicherungsfenstern, Industriestandards, AES 256-Bit-Verschlüsselung (IEEE1619.1) und austauschbaren Lese-/Schreib- (RW) oder WORM-Medien gerecht zu werden – ohne zusätzlichen Speicherplatz oder Mehraufwand an IT-Ressourcen. Eine Technologie offener Standards hilft dabei, Kompatibilität über Produktgenerationen sicherzustellen und gibt Ihnen mehr Wahlmöglichkeiten. HPE LTO Ultrium Kassetten sind durchnummeriert oder mit freier Nummernfolge erhältlich. Die Qualifizierungs- und Testverfahren von HPE (Laden/Entladen, „Schuhputztest“, Falltests, Belastungstests) gehen weit über die Anforderungen zum Erhalt des LTO Ultrium-Logos hinaus. Dies stellt eine maximale Verlässlichkeit für die Wiederherstellung Ihrer Daten sicher. HPE garantiert für LTO Ultrium Datenkassetten eine Archivlebensdauer von bis zu 30 Jahren. So können Unternehmen die immer strengeren gesetzlichen Anforderungen zur Datenspeicherung und -archivierung erfüllen.


Höchste Kapazität und Leistung unter allen vergleichbaren Bandtechnologien

HPE LTO-9 Ultrium Datenkassetten schreiben bzw. lesen bis zu 3.6 TB Daten pro Stunde. Bis zu 45 TB* können auf einer einzigen Kassette gespeichert, verschlüsselt und geschützt werden – ideal für grosse, rund um die Uhr verfügbare, geschäftskritische IT-Umgebungen (*Kapazität bei einer angenommenen Komprimierung von 2.5:1). Eine Erhöhung der Anzahl von Tracks um 35% und eine Erhöhung der Bit-Dichte um 3% ermöglichen eine Kapazitätserhöhung von 30 TB für LTO-8 auf 45 TB für LTO-9. Von 2.176 Tracks für LTO-6 auf 8.960 Tracks für HPE LTO-9 Ultrium 45 TB-Kassetten der 9. Generation (bei einer Komprimierung von 2.5:1) – eine Verbesserung von 311%


Hochzuverlässiges Speichermedium

Band ist zuverlässiger als Enterprise SATA-Datenträger, mit einer Bitfehlerrate (BER) von 1x10 hoch 19 für LTO-8 gegenüber 1x10 hoch 15 für Enterprise SATA-Festplatten. Das ist ein Unterschied in der Zuverlässigkeit von vier Grössenordnungen. Beispielsweise ist ein Band 10.000 Mal zuverlässiger als eine Enterprise SATA-Festplatte. Der geschätzte Datenverlust über 10 Jahre für 1 Exabyte Archiv beträgt 1.1 Petabyte für die Festplatte im Vergleich zu nur 7.4 Terabyte für das Band. Die Qualifizierungs- und Testverfahren von HPE (Laden/Entladen, „Schuhputztest“, Falltests und Umgebungsbelastungstest) gehen weit über die Anforderungen zum Erhalt des HPE LTO Ultrium hinaus. Dies stellt eine maximale Verlässlichkeit für die Wiederherstellung Ihrer Daten sicher. Überlegenes „Smart Grabber“-Verfahren und mechanische Sperren verhindern, dass der Führungspin ins Bandgehäuse gezogen wird. Sensoren erkennen die richtige Verbindung und verhindern, dass die Bandführung verloren geht und das Band dadurch zerstört wird. Vereinfachter Bandpfad für eine geringere Abnutzung und weniger Ansammlung von Schmutz – wesentlich bei der Automatisierung.

Rückläufer