Gigabyte X299 Aorus Master, Intel X299 Mainboard - Sockel 2066
Hersteller Gigabyte
Artikelnummer X299 Aorus Master
New CHF
  • Lieferbar in 2-3 Wochen ab Lager Lieferant.
  • Eingeschriebener & versicherter Gratisversand
CHF 468.00

Gigabyte X299 Aorus Master, Intel X299 Mainboard - Sockel 2066

Das X299 Aorus Master von Gigabyte ist ein Oberklasse-Mainboard für High-End Intel-Prozessoren der Skylake-X und Kaby Lake-X Generationen. Es ist mit dem X299-Chipsatz und dem LGA2066-Sockel ausgestattet. Dieser Chipsatz mit Codenamen "Lewisburg" erweist sich dank seiner bis zu 30 HSIO-Lanes (High-Speed Input/Output) sowie der maximal zu verwendenden 24 PCI-Express-3.0-Lanes als wahrer Alleskönner, der die gleichzeitige Nutzung mehrerer interner Anbindungen erlaubt.


Die Features des Gigabyte X299 Aorus Master im Überblick:

  • 4× PCIe (3.0) x16 (2× x16 / 2× x8)
  • 2x USB 3.1 Typ-C / 3x USB 3.1 Typ-A / 10x USB 3.0, 4x USB 2.0
  • 3× M.2 (PCIe 3.0 x4) / 8× SATA 6G
  • 8× DIMM-Slots für DDR4-RAM (max. 128 GB mit 28- bzw. 44-Lane-CPU)
  • Inklusive ac-WiFi-Modul & Aorus-Antenne
  • Gigabyte RGB Fusion RGB-LED-Beleuchtung

Gigabyte X299 Aorus Master: Für Quad-SLI und SSD-RAID prädestiniert

Das Gigabyte X299 Aorus Master ist ein hochwertiges Enthusiasten-Mainboard im E-ATX-Format, das für Power-User gedacht ist, die sich für ein X299- & Skylake-X- bzw. Kaby Lake-X-Gespann entschieden haben. Das extrem stylische, schwarze Board verfügt über vier PCIe-x16-Slots, von denen zwei mit vollen 16 Lanes an den Chipsatz angebunden sind, während die anderen zwei elektrisch mit acht Datenleitungen angebunden sind. Dadurch sind bei Nutzung einer 28- bzw. 44-Lane-CPU sogar NVIDIA 4-Way-SLI- oder AMD 4-Way-CrossFireX-Konfigurationen möglich.

Ausgestattet mit insgesamt acht DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher, können durch eine CPU mit 28 bzw. 44 Datenleitungen alle Slots im Quad-Channel-Betrieb und bis zu einer maximalen Kapazität von 128 GB verwendet werden. Eine CPU mit 16 Lanes unterstützt den Dual-Channel-Betrieb von vier Slots mit einer Kapazität von maximal 64 GB. Offiziell können DDR4-Module mit bis zu 2.400 MHz verwendet werden, wobei nach Overclocking auch Taktraten von 4.000 MHz und mehr möglich sind.

Für Datenträger stellt das Board eine umfangreiche Ausstattung mit drei M.2-Slots für besonders schnelle NVMe-M.2-SSDs sowie acht SATA-6G-Anschlüsse für 3,5-Zoll- oder 2,5-Zoll-Festplatten und SSDs (inkl. RAID-Support) zur Verfügung. Die M.2-Ports werden über vier PCIe-Lanes im 3.0-Standard an den Chipsatz angebunden und ermöglichen in Kombination mit dem NVMe-Protokoll eine Datentransferrate von knapp 4 GB/s. Damit sind M.2-PCIe-SSDs bis zu achtmal schneller als SATA-6G-SSDs! Außerdem sind die M.2-Slots mit sogenannten Thermal Guards ausgestattet, wodurch die Wärmeentwicklung auf den Modulen reduziert wird und Leistung somit nicht verloren geht.


Externe Anschlüsse

An der I/O-Blende dieses Performance-Mainboards befinden sich zahlreiche nützliche Anschlüsse. Neben einem USB-3.1-Port vom Typ-C, der besonders dünn ist und sich endlich beidseitig einstecken lässt, verfügt das Board über einen USB-3.1-Port Typ-A. Dank des ASMedia 3142 USB-3.1-Controllers werden hier sogar maximale Geschwindigkeiten von bis zu 16 Gbit/s erreicht, was mehr als dreimal so schnell ist wie die sechs herkömmlichen USB-3.0-Anschlüsse des I/O-Panels.

Für uneingeschränkte Netzwerkverbindungen verfügt das Aorus Master zudem über einen Intel I219V LAN-Port, Realtek Gigabit-LAN mit bis zu 2.500 Mbit/s und schnelles Wi-Fi 802.11ac von Intel mit bis zu 867 Mbit/s, um ein lagfreies Gaming-Erlebnis zu ermöglichen. Für ordentlichen Sound sorgt der Realtek ALC1220 Codec und die insgesamt sechs Audio-Ports mit vergoldeten Klinkenanschlüssen.


Mit Gigabyte RGB Fusion farbige LED-Beleuchtung synchronisieren

Zu den besonderen Features des Gigabyte X299 Aorus Master gehört eine umfangreiche RGB-LED-Beleuchtung auf Basis von Gigabytes RGB Fusion. Neben zahlreichen Beleuchtungszonen direkt auf dem Board lassen sich außerdem mehrere LED-Strips anschließen und ebenfalls perfekt über die Fusion-Software steuern. Das dabei praktisch endlose Farben und zahlreiche Effekte ausgewählt werden können, ist mittlerweile fast eine Selbstverständlichkeit.

Um die Stabilität des Mainboards zu erhöhen, verfügt es für RAM- und alle PCIe-Slots über eine zuverlässige Steel-Armor. In Zeiten von immer schwerer und größer werdender Grafikkarten, CPU-Kühler und auch RAM-Riegel, liefern diese Verstärkungen ein wesentlich sichereres Gefühl für die verbauten High-End-Komponenten.

OKI Toner